Versandkostenfrei ab 60€ 
Fragen? Tel.:  0461 - 9957426-0

Diskreter Versand, mit Liebe verpackt.         

trusted

Fräulein Spitz Blog Fakten zum Busen Was Du über den Busen noch nicht wusstest ...

Es gibt sie in groß, klein, rund, oval – Brüste. Im Laufe des Lebens müssen sie so einiges leisten. Und dennoch sind laut Studien ganze 90% der Frauen mit ihrem Busen unzufrieden! Dabei sind Brüste so vielfältig, dass man sie einfach nur lieben muss. Nach diesen Facts wirst du Brüste, egal ob du selber welche hast oder nicht, noch mehr zu schätzen wissen.


  1. DER NIPPEL-ORGASMUS

    Auch Brüste können zum schönsten Gefühl der Welt verhelfen. Genauer gesagt, die Brustwarzen. Das weibliche Hirn ist nämlich sehr clever und in der Lage, sexuelle Stimulation über die Genitalien und die Brustwarzen gleichzeitig zu erleben. Leider ist es nicht jeder Frau möglich, über die Stimulation der Nippel zum Höhepunkt zu kommen. Der Grund dafür sind die unterschiedlich starken Nervenenden, die bei jeder Frau anders verteilt sind.

  2. EIN WUNDER DER NATUR

    Tatsächlich sind Frauen die einzigen Lebewesen, die dauerhaft gefüllte Brüste haben. Im gesamten Tierreich schwellen die Brüste nur zur Stillzeit an und danach wieder komplett ab. Kurioserweise hat die Wissenschaft bis heute keine vernünftige Erklärung dafür gefunden, warum bei der menschlichen Spezies die Brüste dauerhaft prall bleiben.

  3. #FREE THE NIPPLE

    Normal, flach, hervorstehend, kurz, lang, eingesunken Grad eins, eingesunken Grad zwei und eingesunken Grad drei. Die Rede ist hier von Nippelarten. Denn tatsächlich gibt es insgesamt acht verschiedene Arten von Brustwarzen. Kälte und sexuelle Erregung können minimale Veränderungen hervorrufen.

  4. PLÖTZLICHES WACHSTUM

    Dass Brüste während der Schwangerschaft anschwellen, ist kein Geheimnis. Sie können aber auch kurzweilig anschwellen und das ganze 20-25 %. Durch die Erregung füllen sich die Venen in der Brust und der umgebenen Haut mit Blut. So nimmt der Brustumfang zu und auch der Warzenhof verdunkelt sich. Dieser Effekt tritt aber auch nur bei Frauen auf, die bisher noch nicht gestillt haben.

  5. KLEIN ABER FEIN

    Laut einer Studie sollen große Brüste um 24 % weniger sensibel sein, als kleinere. Das bedeutet, Frauen mit kleinem Busen sind einfacher erregbar als Frauen mit großen Brüsten. Der Grund: Durch das Eigengewicht wird die Sensibilität der Brüste oft eingeschränkt. Weiter werden die Nervenenden in einer größeren Brust, durch die Ausbreitung des Gewebes, stärker gedehnt.

LIEB UNS AUF YOUTUBE: #JenniTalksSex

SHOPPEN: Nipple Titillator Gel

SHOPPEN: Bralette und Panty aus Spitze

Hinterlasse eine Antwort